Wie das Leben spielt.

Ob ich zurück bin oder nicht, darüber gibt es Gerüchte, jedoch dieser rein vegane Blog soll ab jetzt so gehalten werden, dass ihn niemand durchleuchten kann.

Und Ja, Genau DU bist gemeint.

Wie oft muß ich die Strasse langgehen bis ich Dich endlich treff'
Ich hab oft von Dir geträumt, oder war das alles echt
Ich weiß nicht mehr wie was aussieht, weil die Realität verschwimmt
Alles eh nur Illusion ist und ich nicht nach Hause find'
Zu Hause ist doch wo mein Herz wohnt - hat ein schlauer Mensch gesagt
Mir fällt dazu nur eins ein - ich hab' die Miete nicht bezahlt
Drum sitz' ich hier und frier' und warte, daß der Mond vom Himmel fällt
Die Sonne hat mein' Verstand geküsst und mir wird heiß
Ich weiß wieder, daß ich gar nichts weiß

Der Grund warum ich grad so still bin - mir wird halt g'rade klar
Überall wo mal ein Feuer war ist irgendwann nur Asche da
Ich will Dein Herz doch nicht zerbrechen doch bevor wir drüber sprechen
Ich hab' alles ernst gemeint, doch Ernst hat nichts zu tun mit Zeit.
Die Zeit ist oft des Menschen Feind und weil ich eh da nur verlier'
Mach ich mir halt jetzt die Zeit zu meinem Freund
Jetzt sitz' ich hier und träum' - warte, daß die Sonne explodiert
Der Mond hat mein' Verstand geküsst und mir wird kalt
Sag mir bin ich wirklich schon so alt

Ich hätte so gern den Lebenszyklus einer Sonnenblume
Im Sommer wär ich schön und groß - im Winter einfach tod
Jeder würde dann nur meine Sonnenseite seh'n
Und mit ein bisschen Glück würdest Du mich mit nach Hause nehmen..

So hilflos bin ich wirklich nicht. Auf dass du ihn (nicht) verstehst.

Ach ja, ich habe außerdem gemerkt, dass ich weicher geworden bin. Und wem ich dieses Eigenschaft verdanke? Wohl niemand anderen als mir selbst. Danke, dass du diesem Kapitel ein Ende gesetzt hast, Dave.

Danke.

"Das Leben ist Schmerz. Gewöhn dich ruhig dran."

...und spiel nicht mit mir rum..

22.11.07 18:56


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de