EADA eins steht für Erklärung an die Allgemeinheit und ist ein Text den ich selber geschrieben habe, und der als Portrait an meiner Zimmertür hängt. Die Leute an die dieser Text geht, werden den Text bestimmt verstehen. Mich nicht.

---

Ihr lacht über mich, weil ich "komisch" bin, ich lache über euch, weil ihr einen beschränkten Horizont habt.
Ihr nennt es manisch-depressiv, ich sage einfach, dass ich gerne über die Welt nachdenke.
Ihr nennt es "Gothic" oder "Gruftie", ich sage einfach, dass schwarz meine Lieblingsfarbe ist. 
Ihr fragt euch warum ich nie auf Partys gehe, ich sage einfach, dass es für mich keinen Grund gibt, irgendetwas zu feiern. 
Ihr sagt, dass ich alleine bin, und dass es niemanden gibt, der so eigenartig ist wie ich, ich sage, dass es Tausende gibt, die so sind wie ich, nur müssen, die sich erst selber finden. 
Ihr sagt, dass ich schon lange keine Freunde mehr habe, weil ich es nicht schaffe, Freundschaften aufrecht zu erhalten, oder weil ich nie mit jemanden rede, ich sage, dass es einfach kaum Menschen gibt, mit denen ich mich unterhalten kann. 
Ihr nennt mich, "blöder Frauenversteher", ich sage einfach, dass ich nicht permanent schwanzgesteuert wie ihr seid. 
Ihr sagt, ihr findet es scheiße, dass ich keiner Szene angehöre, ich sage, dass ich mich einfach nicht in eine Schublade stecken lassen will. 
Ihr sagt, dass ich unverständliche Sachen rede und schreibe, ich sage, dass ihr einfach nicht fähig seid, sie zu verstehen. 
Ihr sagt, dass man mich nicht verstehen kann, ich sage, dass ihr nicht einmal versucht mich zu verstehen. 
Ihr sagt, dass es jeder im Leben zu etwas bringen muss, auch wenn man es nicht will, meine Devise lautet: "Wenn der Schuh dich drückt, zieh ihn aus." 
Ihr sagt, dass ich faul und antriebslos bin, ich sage, dass ich einfach nur das tue, was mir Spaß macht. 
Ihr sagt, dass ich erbärmlich arm bin, ich sage, dabei hab ich doch alles was ich zum Überleben benötige. 
Ihr sagt, dass ich hässlich bin, dabei seh ich einfach nicht so aus wie ihr. 
Ihr wollt, dass ich zu euch gehöre, ich frage mich, was ich überhaupt bei euch machen soll, irgendwo apathisch herumsitzen kann ich auch ohne euch. 
Ihr sagt, dass ich mich schon lange nicht mehr sehen lassen hab bei euch, ich denke, dass ich euch einfach nichts mehr zu sagen hab.

Ihr nennt mich Emo, ich sage nur, willkommen in meiner Welt.

31.08.2006

Gratis bloggen bei
myblog.de